Keine Stärkung am Verstärkeramt

Am vergangenen Donnerstag sammelten sich wieder zahlreiche Radsportler um 17.00 Uhr bei Walter seine Tanke.

Unser Alterspräsi Manni hat es sich nehmen lassen, uns eine schöne Tour zu wünschen. Leider wurde er dann wieder zu Hause gebraucht.

Dieter führte uns zunächst am Verstärkeramt vorbei, wo wir von unserem sachkundigen Sportfreund Uwe einige interessante Informationen rund um die Geschichte der über- sowie unterirdischen Anlagen erhielten.

Die erste Rast wurde bei der Traditionsgaststätte „Zum alten Hut“ zwischen Unterstromberg und Batenhorst eingelegt. Das Haus ist seit dem 1.Dezember 2016 unter neuer Führung weiter in Betrieb.

Kaum waren wir angekommen, da wurde schon wieder an der nächsten Tour getüftelt.

Hardy hat das Auge für die kleinen Dinge am Wegesrand.

Er fand unterwegs diesen herzlichen Engelanhänger. Ab jetzt ist Hardy unser Tourengel, Angie.

Weiter ging es in nach Langenberg. Vor der Gaststätte „Zur Linde“ haben alle nochmal nachgetankt.

Alles passiert unter den aufmerksamen und bisweilen strengen Blicken unseres abgeklärten Kassenwartes Charles. Er versteht es, im richtigen Moment den Geldhahn zuzudrehen, bevor die Stimmung in eine unkontrollierbare, irreversibele Richtung abgleitet.

Für ein Gruppenbild muß noch Zeit sein, allein schon für die Annalen.

Ja, der Webmaster war auch dabei. Ich habe alles selbst erlebt. Ich berichte also aus erster Hand, quasi wie ein Front-Berichterstatter. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass ihr nur die unverfälschten, nackten Fakten präsentiert bekommt. Die reine Wahrheit in Bildern sozusagen.

Ich kann mich allerdings nicht ganz davon freisprechen, dass zwangsläufig eine gewisse, persönliche Sichtweise in den Bericht einfließt.

Zum Schluß trafen sich alle Radler wieder einmal in der Spielerei in Rheda. Dort war dann auch unser Alterspräsident Manni und auch Meinolf mit von der Partie.

Die Tomaten von Charles fanden einen reißenden Absatz.

Danke an Dieter für die sichere Führung. Das war’s. Schön war’s.

Euer Webmaster

Charles hat geführt

Am vergangenen Donnerstag haben sich 9 Radler bei Walter seine Tanke zum ersten Ausritt in diesem Jahr getroffen.

So wie jedes Jahr, führte uns Charles zunächst nach Gütersloh in den botanischen Garten. Am Palmencafe haben wir die erste Pause eingelegt.

Charles hat es sich nicht nehmen lassen, uns durch den Park zu führen. Es hätte, glaube ich, keine Pflanze gegeben, die er nicht sofort mit dem richtigen lateinischen Namen hätte benennen können.

Was uns sofort auffiel, war der Rotkohl zwischen den ganzen Blumen. Eine gelungene Kombination, wie ich finde.

Dann haben wir bei „Ulla“ eine Rast gemacht. Sie hat schnell noch den Tisch und die Stühle abgefeudelt, um uns dann ein leckeres Bier zu servieren.

„Ulla“ ist schon ein Unikum. Sie kam dort in dem Haus einst vor 75 Jahren zur Welt. Ich schreibe dazu noch einen gesonderten Bericht. Ich muß ja was tun für mein Geld.

Anschließend ging es noch in die Spielerei. Allerdings hatten sich zu dem Zeitpunkt schon einige Radler abgeseilt.

Es war eine schöne Tour. Bis demnächst…

Euer Webmaster

Suchbild mit Hennes

Das habe ich immer schon geahnt.

F.D.P. – Finde Deine Perspektive, das leuchtet ein.

Das sind sie also, die Macher, die Freidenker. Die Preisfrage ist : Wo ist Hennes ?

Jetzt ist es nicht mehr so schwer. Hoffentlich kommt diese Mode nicht wieder.

Da ist er, unser wichtigster Mann. Also, denkt daran: Finde Deine Perspektive.

Geben Sie Ihre Stimme der F.D.P.

bei den Kommunalwahlen am 1. Oktober 1989 !

Euer Webmaster

WhatsApp chat